Tongkat Ali Nebenwirkungen - Ursachen, Auswirkungen und Tipps

Mit Tongkat Ali greift man zu einem sehr potenten Nahrungsergänzungsmittel, das bereits seit vielen Jahrhunderten auf nahezu der ganzen Welt Anwendung findet. Der botanische Name der Pflanze aus der der Extrakt gewonnen wird lautet “eurycoma longifolia”. In diesem Text dreht sich alles um die Tongkat Ali Nebenwirkungen, woher sie kommen und wie man sie vermeiden kann. Die Pflanze, die besonders gerne als Testosteron Booster eingesetzt wird und auch unter dem Namen Pasak Bumi angeboten wird, hat es nämlich in sich.

Wir werden auch stellenweise über die Tongkat Ali Wirkung reden, denn diese erklärt die ein oder andere Nebenwirkung.

Fun Fact: Tongkat Ali heißt übersetzt "Alis Spazierstock".

Wieso gibt es Tongkat Ali Nebenwirkungen?

Tongkat Ali Nebenwirkungen - Ursachen, Auswirkungen und Tipps

Wer sich für Tongkat Ali (eurycoma longifolia jack) entscheidet, greift zu einem Wurzelextrakt, der eine Vielzahl von starken Wirkstoffen beinhaltet. Außerdem ist Tongkat Ali Extrakt dafür bekannt ausgesprochen bitter zu sein.

Wenn man über die Nebenwirkungen spricht, muss man verstehen, dass diese zwei Gründe haben:

  1. Die Wirkung von Tongkat Ali
  2. Der sehr hohe Anteil an starken Bitterstoffen

Manche Tongkat Ali Nebenwirkungen gehen also mit der größtenteils gewünschten Wirkungsweise einher, andere werden von enthaltenen Bitterstoffen ausgelöst.

Um sich effektiv vor ihnen schützen zu können, muss man zunächst verstehen, woher sie kommen.

Diese Nebenwirkungen treten häufig bei Tongkat Ali auf

Obwohl es sich um ein rein pflanzliches Produkt handelt, muss man mit Nebenwirkungen rechnen, wenn man Tongkat Ali kaufen will. Im Folgenden werden sie aufgelistet und der Quelle zugeordnet:

Tongkat Ali Nebenwirkungen aufgrund der starken Bitterstoffe

Die Nebenwirkungen von Tongkat Ali werden schwächer wenn man viel trinkt

in Tongkat Ali findet man mit die stärksten Bitterstoffe, die es in der Pflanzenwelt gibt. In der heutigen Zeit tauchen Bitterstoffe kaum in unserer Ernährung auf, auch wenn sie unserer Gesundheit im Allgemeinen zuträglich sind. 

Das führt dazu, dass unser Magen empfindlich auf sie reagieren kann. In einigen Fällen kommt es daher zu Übelkeit und manchmal sogar zum Erbrechen.

Sollte es auch bei dir dazu kommen, kannst du dieser Nebenwirkung vorbeugen. Wichtig ist vor allem, dass du deinen Körper langsam an das Supplement gewöhnst. Die Einnahme von Tongkat Ali sollte also auf keinen Fall sofort zu Beginn in einer hohen Dosis geschehen. Sinnvoller ist es, zunächst mit einer geringen Menge zu beginnen und diese nach und nach zu erhöhen.

Wem von dem Geschmack übel wird sollte kein Tongkat Ali Pulver, sondern lieber Tongkat Ali Kapseln einnehmen. Die Kapselhülle trägt dazu bei, dass sich der Geschmack nicht im Mund ausbreiten kann.

Ebenfalls sei gesagt, dass man Tongkat Ali Wurzelextrakt stets mit einem großen Glas Wasser (400 ml) einnehmen sollte. Auf diese Weise fällt es dem Körper leichter die Nährstoffe abzubauen und die unangenehmen Nebenwirkungen zu lindern.

Nebenwirkungen aufgrund der Wirkung von Tongkat Ali

Unseren Tongkat Ali Erfahrungen nach hat die Pflanze die Kraft die eigene Testosteronproduktion des Körpers zu beschleunigen. Nimmt man sie ein, muss man also mit einer Steigerung des Testosteronspiegels rechnen. Das kann einigen Nebenwirkungen mit sich bringen.

Beispielsweise trägt ein hohes Level an Testosteron dazu bei, dass die Körperbehaarung bei Männern schneller wächst, man Unruhe verspürt und schlechter schläft. Auch Stimmungsschwankungen können in den ersten Tagen auftreten.

Um diese Nebenwirkungen mildern zu können, ist vor allem die notwendige Ruhe notwendig. Der Körper muss sich auf das angepasste Hormongleichgewicht einstellen und hier darf man nicht in Panik geraten. Ein gesunder Schlaf, sportliche Aktivität, Gelassenheit und Informationen über den Grund der Nebenwirkungen sind hier entscheidend.

Wer in der Nacht wegen der Tongkat Ali Kapseln nicht schlafen kann sollte darauf achten überschüssige Energie loszuwerden, das Schlafzimmer zu verdunkeln, eine angenehme Temperatur von circa 18 Grad, ausreichend Frischluft und keine störende Geräusche vorzufinden.

Häufig erleben wir, dass viele Konsumenten neben Eurycoma Longifolia noch zu weiteren Supplements greifen. Zumindest zu Beginn der Einnahme ist das allerdings nicht zu empfehlen. Tongkat Ali (auch malaysischer Ginseng genannt) ist eines der potentesten Nahrungsergänzungsmittel der Welt und die Wirkung sollte nicht unterschätzt werden. Wird der Magen und der Hormonhaushalt noch von anderen Wirkstoffen beeinflussen, kann das schnell zu einem Problem werden. Daher raten wir dazu auf andere Nahrungsergänzungsmittel zunächst zu verzichten und diese erst dann wieder einzunehmen, wenn sich gezeigt hat, dass man Tongkat Ali gut verträgt.

Wer sich daran hält wird schnell sehen, dass Tongkat Ali nicht gefährlich ist und gut vertragen werden kann.

Generelles Verhalten während der Tongkat Ali Einnahme

Eine gesunde Ernährung ist wichtig wenn man eurycoma longifolia einnimmt

Wer Tongkat Ali Nebenwirkungen vermeiden möchte, sollte sich um einen gesunden Lebensstil bemühen. Das umfasst vor allem die folgenden Faktoren:

  • viel Gemüse und Obst essen
  • mindestens 3 Liter Wasser am Tag
  • täglich Bewegung
  • mindestens 3x in der Woche Kraftsport oder eine andere hohe Belastung
  • täglich Kontakt mit Sonnenlicht
  • auf Alkohol und Drogen verzichten
  • ausreichend Schlaf um dem Körper Regeneration zu gönnen
  • Zucker und Salz reduzieren
  • eine hohe Proteinzufuhr

Damit die Körper viel Testosteron produzieren und mit der Situation umgehen kann, muss er alle notwendigen Nähr- und Wirkstoffe bekommen, die er benötigt. Dazu empfiehlt es sich möglichst viel pflanzliche Nahrung zu essen und auch möglichst viele Proteine zu konsumieren. Eine große Vielfalt und natürliche Lebensmittel sind hier essentiell.

Studien und Quellen

Wie immer berufen wir uns nicht nur auf unsere eigenen Erfahrungen und Tests, sondern auch auf wissenschaftliche Studien, die sich mit Tongkat Ali Extrakt beschäftigt haben. Hier kannst du selbst einen Blick auf sie werfen und weitere Informationen erhalten.

Hast du weitere Fragen zu dem Thema? Du erreichst uns unter der E-Mail-Adresse info@tongkatali.info

Wir freuen uns darauf von dir zu hören!